News
Alte Herren
Saison 2015
Volleyball Herren
Volleyball Mixed
Hax´n Turnier
Kontakt / Impressum



Alte Herren Saison 2015

 

 


Tag

Heim

Ergebnis

Gast

Beginn

Sa. 11.04.

SV Uckersdorf

2 : 5

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 18.04.

FC Merkenbach

2 : 1

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 09.05.

SV Hangenmeilingen

1 : 4

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 15.05.

ESV Herborn

3 : 1

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 30.05.

SK Driedorf

ausgefallen

TSV Edingen

17:00 Uhr

Sa. 13.06.

SK Driedorf

0 : 6

SG Ellar/Oberzeuzheim

17:00 Uhr

Sa. 20.06.

SG Gusternhain / Roth

3 : 1

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 27.06.

SG Ellar/Oberzeuzheim

ausgefallen

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 04.07.

SSV Guntersdorf

ausgefallen

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 11.07.

SK Driedorf

1 : 1

FC Merkenbach

17:00 Uhr

Sa. 18.07.

SK Driedorf

ausgefallen

SV Uckersdorf

17:00 Uhr

Sa. 05.09.

SK Driedorf

 

ESV Herborn

17:00 Uhr

Sa. 19.09.

SK Driedorf

1 : 4

SG Gusternhain / Roth

17:00 Uhr

Sa. 26.09.

TSV Edingen

ausgefallen

SK Driedorf

17:00 Uhr

Sa. 10.10.

SK Driedorf

 

SV Hangenmeilingen

17:00 Uhr

Sa. 17.10.

SK Driedorf

 

SSV Guntersdorf

17:00 Uhr

 Statistik Alte Herren:

 

Spiele

Gewonnen

Unentschieden

Verloren

Tore

SK 90 Driedorf

8

2

1

5

14 : 22

 


Spielberichte

SK Alte Herren spielen in Merkenbach
Am letzten Samstag hatten die Alten Herren des SK 90 Driedorf das zweite Saisonspiel und schon wieder mussten sie auf einem (ungeliebten) Hartplatz ran. Der FC Wacker Merkenbach lief mit vielen jungen, dynamischen Spielern auf mit viel Zug zum Tor und guter technischer Anlage. Der SK hielt sehr gut mit, verteidigte kompakt und vielbeinig und ließ in der ersten Hälfte nur wenige Chancen der Gastgeber zu. Auf der anderen Seite hatte Stefan Schüller in der Stürmerposition sogar die Möglichkeit, den SK in Führung zu bringen. Kurze Zeit später nutzte der FC Wacker eine Unachtsamkeit der SK-Deckung zum 1:0. Dabei blieb es bis zur Pause.
Die zweite Hälfte verlief ähnlich: Merkenbach machte das Spiel, versuchte viel, kam aber nur vereinzelt zu Chancen. Andreas Georg im Tor des SK musste hier und da „raus aus dem Kasten“, was er nach Neuer-Vorbild großartig machte. An einem Fernschuss von links war er jedoch machtlos, hier hatte die Verteidigung des SK dem Merkenbacher Stürmer zu viel Platz gelassen, so stand es 2:0. Der SK versuchte nun seinerseits auch, einen Treffer zu erzielen. Neben Stefan Schüller waren es meist Dirk Schöndorf und Holger Gräb, die in Richtung Merkenbacher Tor unterwegs waren. Die beiden zeichneten dann auch für den verdienten Anschlusstreffer verantwortlich: gegen Ende der Partie tauchte Holger Gräb im gegnerischen Strafraum auf und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dirk Schöndorf dann souverän zum 1:2 Endstand.
Insgesamt kann der SK mit der Leistung in Merkenbach sehr zufrieden sein. Sicher fehlte die intensive Entlastung (Christian Raatz konnte leider nicht mitspielen) und auch das nicht vorhandene Auswechselkontingent machte sich bemerkbar (der SK hatte nur 10 Spieler, die Gastgeber stellten freundlicherweise den elften Mann); am Ende hielt man aber einen spielerisch und läuferisch starken Gegner recht gut in Schach.

Für den SK 90 Driedorf spielten: Rene Barchfeld, Andreas Georg, Holger Gräb, Klaus Jürgen Gräb, Ralf Hoffmann, Markus Knetsch, Oliver Petry, Dirk Schöndorf, Stefan Schüller, Guido Welter

Das nächste Spiel ist am 09.05. angesetzt in Hangenmeilingen, Treffpunkt ist um 16. Uhr am Marktplatz Driedorf.




SK Alte Herren unterliegen den Nachbarn aus Gusternhain/Roth/TUS Driedorf

Am Samstag den 20.06. bestritten die Alten Herren des SK 90 Driedorf ihr Auswärtsspiel „zuhause“ in Driedorf gegen die SG Gusternhain/Roth/Driedorf. Die SG spielte von Beginn an druckvoll auf den Kasten von Uli Reif und setzte sich oft in der Hälfte des SK fest. Mit konzentrierter Abwehrarbeit gelang es dem SK, den Spielstand offen zu halten. Nach vorne gab es einige Szenen, in denen Jens Henrich gut angespielt wurde, jedoch war es Christian Raatz, der Mitte der ersten Hälfte mit einem fulminanten Fernschuss, der den Schlussmann der Gastgeber schön überlupfte, die SK in Führung schoss. Doch noch vor der Pause gelang den Gastgebern der Ausgleich, als nach einer Ecke der Ball an den Pfosten ging und dann aus dem Gewusel ein Stürmer der SG zur Stelle war.
Die zweite Hälfte war ebenso geprägt von den Angriffsbemühungen der Gastgeber, Entlastung kam seitens des SK nur mühsam und nicht zwingend. Kurioserweise fielen zwei weitere Treffer der Spielgemeinschaft nach jeweils einer Ecke, einmal per Kopf und einmal per direktem Drehschuss. Die Gäste erspielten sich selbst wenige und kaum zwingende Chancen, so geht der 3:1-Sieg der SG Gusternhain/Roth/TuS Driedorf in Ordnung.

Für den SK 90 spielten: Markus Fernandez, Nick Fingerhut, H.W. Gabriel, Andreas Georg, Holger Gräb, K.J. Gräb, Ralf Hoffmann, Markus Knetsch, Oliver Petry, Christian Raatz, Ulrich Reif, Stefan Schüller, Guido Welter, Mirco und Jens Henrich

Das nächste Spiel ist am 04.07. gegen SSV Guntersdorf, Treffpunkt ist um 16.15 Uhr am Marktplatz Driedorf.



SK Alte Herren Niederlage gegen Ellar

Es wird gemunkelt, dass es die Auswirkungen der Bootstour „…wir fahren durch Berlin“ waren, die Schuld an der deutlichen Heimniederlage am 13.06. gegen die SG Ellar/Oberzeuzheim mit 0:6 (0:4) waren. Aber das sind nur Gerüchte. Tatsächlich machte der SK es den Gästen recht einfach, die mit ihren schnellen Spielern jeden Fehler in der Deckung bestraften.

Für den SK 90 spielten: Rene Barchfeld, Nick Fingerhut, H.W. Gabriel, Andreas Georg, Holger Gräb, K.J. Gräb, Michael Henrich, Ralf Hoffmann, Markus Knetsch, Oliver Petry, Christian Raatz, Ulrich Reif, Dirk Schöndorf, Stefan Schüller, Guido Welter.

Das nächste Spiel ist für den 20.06. zuhause gegen SG Gusternhain/Roth, Treffpunkt ist um 16.30 Uhr an der Turnhalle Driedorf.



SK Alte Herren verlieren erstes Heimspiel

Am letzten Freitag bestritten die Alten Herren des SK 90 Driedorf ihr erstes Heimspiel dieser Saison. Das Spiel gegen den ESV Herborn wurde kurzfristig verlegt und musste am ungewohnten Freitag abend stattfinden.
Der ESV Herborn präsentierte sich hier als die klar bessere Mannschaft und hätte bereits in der ersten Halbzeit einen deutlichen Vorsprung herausschießen müssen. Nach fünf Spielminuten erzielte der ESV das 0:1. Danach konnte der SK 90 mit viel Glück und einem guten Torwart zwischen den Pfosten weitere Gegentreffer verhindern. Konterchancen ergaben sich für den SK nur gelegentlich zu. Eine davon nutzte Christian Raatz zum etwas überraschenden 1:1 Ausgleich. Kurz vor der Pause traf dann allerdings der ESV wieder zur Führung.
In der zweiten Spielhälfte ergab sich das gleiche Bild: der ESV stürmte auf das Tor des SK 90, brachte den Ball aber nicht ins Netz. Die gelegentlichen Angriffsbemühungen des SK brachten in der zweiten Halbzeit kaum Entlastung für die Abwehr, Torchancen waren Mangelware. Für die endgültige Entscheidung und den 1:3 Endstand sorgte dann allerdings ein (schönes) Eigentor nach einem Missverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler.

Für den SK 90 spielten: Ulrich Reif, Ralf Hoffmann, H.W. Gabriel, Holger Gräb, Christian Raatz, Andreas Dietrich, K.J. Gräb, Markus Fernandez, Guido Welter, Stefan Schüller, Alexander Stahl, Oliver Petry, Dirk Schöndorf.

Die Alten Herren machen am Wochenende des 30.05. einen gemeinsamen Ausflug, daher ist das nächste Spiel erst für den 13.06. angesetzt, zuhause gegen SG Ellar/Oberzeuzheim, Treffpunkt ist um 16.30 Uhr an der Turnhalle Driedorf.



SK Alte Herren siegen souverän in Hangenmeilingen
Am vorletzten Samstag, dem 09.05., traten die Alten Herren des SK 90 Driedorf beim SV Hangenmeilingen an. Der dortige Rasenplatz sorgte für Spielfreude, es ergab sich ein außergewöhnlich gutes Spiel. Bedingt durch den starken Wind fiel gleich zu Beginn der Partie das 1:0 für die Hausherren, nachdem eine Flanke von links von einer Böe erfasst, gegen den Pfosten und von dort ins Tor verfrachtet wurde. Dumm gelaufen.
Danach fingen die Alten Herren des SK an, drangvoll nach vorne zu spielen und hörten erst auf, als der Schiedsrichter das Spiel abpfiff: mit viel Elan und Engagement wurde der Ball über das Mittelfeld zirkuliert und Angriff um Angriff vorgetragen. Christian Raatz, Holger Gräb und Dirk Schöndorf waren die Hauptakteure im Mittelfeld, Ralf Hoffmann glänzte immer wieder in der Abwehr, die gesamte Mannschaft aber spielte technisch stark und überzeugend. Der SV Hangenmeilingen stand unter Dauerbelagerung, Pausen gab es selten. Und so, wie der SK jeden Spielzug taktisch über das Mittelfeld nach vorne vortrug, versuchten die Hausherren ihr Glück mit hohen weiten Bällen direkt auf die schnellen Stürmer. In diesem kurzweiligen, schnellen Spiel hatte der SK klar die Oberhand, die Konter waren aber jederzeit gefährlich und so musste Uli Reif das eine oder andere Mal gut zupacken.
Die Bemühungen des SK wurden belohnt. Bereits Mitte der ersten Hälfte konnte Dirk Schöndorf einen schönen Angriff erfolgreich zum 1:1 Halbzeitstand vollenden. Christian Raatz war zu Beginn der zweiten Hälfte im Sechszehner nur mit einem klaren Foul zu bremsen, den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst zur 2:1 Führung. Christian besorgte auch das 3:1 mit einem starken Solo über die linke Seite. Der Treffer zum 4:1 Endstand war mehr als sehenswert: über viele Stationen wurde der Ball jeweils direkt bis vor den Fünfmeterraum der Hausherren gespielt, wo wiederum Dirk Schöndorf goldrichtig stand und veredelte. Der SK hatte noch weitere gute Einschussmöglichkeiten. Der Sieg geht voll in Ordnung und die gesamte Mannschaft hat ein dickes Lob verdient.

Für den SK 90 Driedorf spielten: Markus Fernandez, Horst-Willi Gabriel, Andreas Georg, Holger Gräb, Klaus Jürgen Gräb, Ralf Hoffmann, Markus Knetsch, Oliver Petry, Christian Raatz, Ulrich Reif, Dirk Schöndorf




SK Alte Herren spielen in Merkenbach

18.04.2015
FC Merkenbach - SK Driedorf (2 : 1)
Am letzten Samstag hatten die Alten Herren des SK 90 Driedorf das zweite Saisonspiel und schon wieder mussten sie auf einem (ungeliebten) Hartplatz ran. Der FC Wacker Merkenbach lief mit vielen jungen, dynamischen Spielern auf mit viel Zug zum Tor und guter technischer Anlage. Der SK hielt sehr gut mit, verteidigte kompakt und vielbeinig und ließ in der ersten Hälfte nur wenige Chancen der Gastgeber zu. Auf der anderen Seite hatte Stefan Schüller in der Stürmerposition sogar die Möglichkeit, den SK in Führung zu bringen. Kurze Zeit später nutzte der FC Wacker eine Unachtsamkeit der SK-Deckung zum 1:0. Dabei blieb es bis zur Pause.
Die zweite Hälfte verlief ähnlich: Merkenbach machte das Spiel, versuchte viel, kam aber nur vereinzelt zu Chancen. Andreas Georg im Tor des SK musste hier und da „raus aus dem Kasten“, was er nach Neuer-Vorbild großartig machte. An einem Fernschuss von links war er jedoch machtlos, hier hatte die Verteidigung des SK dem Merkenbacher Stürmer zu viel Platz gelassen, so stand es 2:0. Der SK versuchte nun seinerseits auch, einen Treffer zu erzielen. Neben Stefan Schüller waren es meist Dirk Schöndorf und Holger Gräb, die in Richtung Merkenbacher Tor unterwegs waren. Die beiden zeichneten dann auch für den verdienten Anschlusstreffer verantwortlich: gegen Ende der Partie tauchte Holger Gräb im gegnerischen Strafraum auf und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dirk Schöndorf dann souverän zum 1:2 Endstand.
Insgesamt kann der SK mit der Leistung in Merkenbach sehr zufrieden sein. Sicher fehlte die intensive Entlastung (Christian Raatz konnte leider nicht mitspielen) und auch das nicht vorhandene Auswechselkontingent machte sich bemerkbar (der SK hatte nur 10 Spieler, die Gastgeber stellten freundlicherweise den elften Mann); am Ende hielt man aber einen spielerisch und läuferisch starken Gegner recht gut in Schach.

Für den SK 90 Driedorf spielten: Rene Barchfeld, Andreas Georg, Holger Gräb, Klaus Jürgen Gräb, Ralf Hoffmann, Markus Knetsch, Oliver Petry, Dirk Schöndorf, Stefan Schüller, Guido Welter

Das nächste Spiel ist am 09.05. angesetzt in Hangenmeilingen, Treffpunkt ist um 16. Uhr am Marktplatz Driedorf.




Gelungener Saisonauftakt der Alten Herren des SK Driedorf
Am letzten Samstag eröffneten die Alten Herren des SK 90 Driedorf die Fußballsaison mit einem gelungenen Einstieg: beim SV Uckersdorf gab es einen 5:2 Sieg.
Dabei war das Spiel ausgeglichener, als es der Endstand erahnen lässt. Die Gäste brauchten einige Zeit, um sich an die ungewohnten Platzverhältnisse zu gewöhnen. Den Umständen ist auch das Führungstor der Hausherren zuzuschreiben, die ständig den Weg nach vorne suchten. Der SK hielt aber gut mit, Verteidigung und Mittelfeld standen gut, einer kämpfte für den anderen. Der Rückstand war schnell verdaut, immer wieder wurde insbesondere über Christian Raatz und Dirk Schöndorf das gegnerische Tor gesucht. Das traf dann Holger Gräb mit einem sehenswerten Rückzieher über seinen Körper und den verdutzten Torwart hinweg. Nur wenig später vollendete Dirk Schöndorf einen Konter, Vorarbeit und Zuspiel von Christian Raatz ließen kaum etwas anderes zu. Dirk war es auch, der nachlegte: er eroberte sich den Ball an der Strafraumgrenze der Uckersdorfer und versenkte zur 3:1 Halbzeitführung.
Die zweite Hälfte war geprägt von den Bemühungen der Gastgeber, das Spiel zu drehen, was mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 belohnt wurde. Der SK hatte danach viel in der Abwehr zu tun, mit gutem Teamwork und hoher Kampfkraft wurden die Angriffe des SV Uckersdorf jedoch zunichte gemacht. Und wenn doch mal eine Flanke durch kam, war entweder Uli Reif zur Stelle oder der Gastgeber nicht effektiv genug. Auf der anderen Seite funktionierte das besser: die Konter des SK waren immer gefährlich; schnelle Überbrückung des Mittelfelds und ein gut aufgelegter Christian Raatz waren die Trümpfe des SK. So konnte Christian im Strafraum nur mit einem Foul gebremst werden; den fälligen Strafstoß verwandelte Andi Georg im Nachschuss. Wiederum Christian Raatz machte den Endstand perfekt, als er einen Angriff über die linke Seite sehenswert einnetzte zum 5:2.
Aufgrund des hohen Engagements ist der Sieg durchaus verdient, der SK Driedorf zeigte sich stabil in der Abwehr und höchst effektiv im Angriff. So kann es weiter gehen.

Für den SK 90 Driedorf spielten: Rene Barchfeld, Andreas Georg, Holger Gräb, Klaus Jürgen Gräb, Michael Henrich, Ralf Hoffmann, Markus Knetsch, Christian Raatz, Ulrich Reif, Dirk Schöndorf, Stefan Schüller, Guido Welter

Das nächste Spiel ist am 18.04. angesetzt in Merkenbach, Treffpunkt ist um 16.15 Uhr am Marktplatz Driedorf.

Top

SK 1990 Driedorf e.V. | Vorstand@sk-driedorf.de